Presse:

Kabele und Liebe von Friedrich Schiller

Dieses bürgerliche Trauerspiel von Friedrich Schiller gilt als typisches Beispiel des Sturm und Drang, einer literarischen Strömung der Epoche der Aufklärung, und zählt heute zu den bedeutendsten deutschen Theaterstücken. Es handelt von der leidenschaftlichen Liebe zwischen der bürgerlichen Musikertochter Luise Miller und dem Adelssohn Ferdinand von Walter, die durch niederträchtige Intrigen (Kabalen) zerstört wird.

Aufführungen:

  • Samstag, 2. Oktober 2010: Agora des Schulzentrums Uetze
  • Freitag, 8. Oktober 2010: Agora des Schulzentrums Uetze

Es wirkten mit:


Darsteller:

David Dämmer: Ferdinand von Walter, Sohn des Präsidenten

Annalena Pätzold: Luise Miller, Geliebte Ferdinands

Klaus-Peter Großmann: Präsident von Walter

Thomas Stolze: Miller, Standmusikant

Andy Meyer: Wurm, Haussekretär des Präsidenten

Birgita Habermann: Lady Milford Favoritin des Fürsten

Birgit Rode: Frau Miller

Hinter den Kulissen:

Christan Krause, Thomas Stolze: Regie

Thomas Stolze: Bühnenbild

Steffen Böttger: Technik

Die 11. Aufführung der BretterWelt im Oktober 2010