Aufnahmen:

Presse:

"Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn

Mit ihrer 19. Aufführung hatte sich BretterWelt die bisher schwerste Aufgabe vorgenommen: "Der nackte Wahnsinn" ist eine der berühmtesten Komödien des 20. Jahrhunderts.

Die Idee zu diesem Stück kam dem Erfolgsautor Michael Frayn, als er die Aufführung eines seiner Stücke von der Hinterbühne aus betrachtete. "Es war noch viel lustiger als von vorn", sagte er. Deshalb spielt auch der 2. Akt bei gedrehtem Bühnenbild. Die Zuschauer sehen also die Aktionen mit den Auf- und Abgängen der Schauspieler von der Hinterbühne aus, während auf der Bühne, den Zuschauern jetzt verschlossen, die Handlung des Stückes läuft. Der 3. Akt spielt gegen Ende der Tournee und zeigt wieder das Bühnenbild des 1. Aktes. Allerdings hat sich das inhaltliche Geschehen bis zu einem anarchischen Schluss gewandelt.

Aufführungen:


  • Samstag, 17. November 2018: Agora des Schulzentrums Uetze
  • Freitag, 23. November 2018: Agora des Schulzentrums Uetze
  • Samstag, 24. November 2018: Agora des Schulzentrums Uetze

Es wirkten mit:


Darsteller:

Felix Finger: Frederick Hinteregger (Philip Brunt)

Dr. Birgita Habermann: Dotty Otley (Mrs. Clackett)

Leon Fauth: Lloyd Dallas (Regisseur)

Klaus-Peter Großmann: Selsdon Mowbray (Einbrecher)

Fabian Gelin: Garry Lejeune (Roger Trumplemain)

Lara Sophy Gieschen: Poppy Norton-Taylor (Regieassistentin)

Yvette Gehlhar: Belinda Blair (Flavia Brunt)

Elena Korn: Tina Allgood (Bühnenmeister)

Antonia Molle: Brooke Ashton (Vicki)


Hinter den Kulissen:

Thomas Stolze und Birgit Rode: Regie

Thomas Stolze: Bühnenbild

Sebastian Molle, Niklas Molle: Technik

Die 19. Aufführung der BretterWelt im November 2018: